Angebote zu "Kampf" (48 Treffer)

Kategorien

Shops

Reserviert Für Den Tod
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Für einen harmlosen Auftrag in Stockholm mit lukrativer Entlohnung hat sich der Ingenieur Erich Becker vom Geheimdienst anwerben lassen. Nun ist er für einen wichtigeren Dienst vorgesehen: Militärspionage in Erfurt, der Stadt, in der er einst zu Hause war. Die konkrete Mission allerdings kennt er noch nicht, als er im Interzonenzug seiner Partnerin Hanna gegenübersitzt. Alles, was er weiß, ist das Kennwort - "Das Abteil ist reserviert"; reserviert für einen Mann, an dem der Geheimdienst sehr interessiert ist - einen Spezialisten, der zum Weggang aus der DDR bewegt werden soll. Doch bevor der Zug Fulda erreicht, erfährt der ehemalige Ingenieur, dass der Spezialist ein Spitzel und damit ein Todgeweihter ist. Und sein designierter Mörder ist - Becker selbst. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Reserviert Für Den Tod
12,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Für einen harmlosen Auftrag in Stockholm mit lukrativer Entlohnung hat sich der Ingenieur Erich Becker vom Geheimdienst anwerben lassen. Nun ist er für einen wichtigeren Dienst vorgesehen: Militärspionage in Erfurt, der Stadt, in der er einst zu Hause war. Die konkrete Mission allerdings kennt er noch nicht, als er im Interzonenzug seiner Partnerin Hanna gegenübersitzt. Alles, was er weiß, ist das Kennwort - "Das Abteil ist reserviert"; reserviert für einen Mann, an dem der Geheimdienst sehr interessiert ist - einen Spezialisten, der zum Weggang aus der DDR bewegt werden soll. Doch bevor der Zug Fulda erreicht, erfährt der ehemalige Ingenieur, dass der Spezialist ein Spitzel und damit ein Todgeweihter ist. Und sein designierter Mörder ist - Becker selbst. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
PANZERKEILE auf der Thüringer Autobahn 1945
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

PANZERKEILE auf der Thüringer Autobahn 1945 ab 29.95 € als gebundene Ausgabe: Der Vorstoß des XX. US Corps aus dem Raum Gotha entlang der Reichsautobahn 4 bis zur Saale bei Jena und der Kampf um die Städte Erfurt Weimar und Jena sowie deren Fall. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
robotron - High Tech made in GDR, 1 DVD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Robotron" ist eine DDR-Wortschöpfung, die "Roboter & Elektronik" verbindet. Der Film wirft einen Blick in den Kern dieses DDR-Vorzeigeunternehmens. Wie sah der Kampf um das Weltniveau aus? Unter welchen Zwängen und mit welchen Anreizen wurde gedacht und gearbeitet? In den 20 Jahren seines Bestehens wurde "robotron" zum größten Industriekombinat und gleichzeitig zum Inbegriff dessen, was an moderner Technik im Sozialismus möglich war. Bei Insidern im In- und Ausland waren die Leistungen der Ingenieure durchaus anerkannt. Das Kombinat mit 68.000 Mitarbeitern umfasste 21 Betriebe u.a. in Dresden, Weimar, Sömmerda, Karl-Marx-Stadt, Erfurt, Radeberg, Zella-Mehlis, Bad Liebenwerda, Pirna, Leipzig. Der Umsatz belief sich 1989 auf 12,8 Mrd. Mark. Eine Erfolgsgeschichte, die nur 6 Monate später durch die Treuhand einfach ad acta gelegt wurde. Nachfolgeunternehmen profitieren vom Potential der hochqualifizierten "robotron"- Fachkräfte bis in die Gegenwart. Bonusfilme: - "Maschinelles Lochkartenverfahren", 1964. Ein Instruktionsfilm für das Verfahren zur elektromechanischen Datenverarbeitung. Er beschreibt die Rechentechnik "vor dem Chip" und macht erst wirklich deutlich, wie groß der Schritt in die moderne IT gewesen ist! - "So wird's gemacht" 1976. Ein Film des VEB Robotron Leipzig zur "Rationalisierung im großen Stil bei konventionellen Büromaschinen". - "Mitten im Betrieb", 1988. Ein Film des VEB Robotron Elektronik Riesa.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
robotron - High Tech made in GDR, 1 DVD
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Robotron" ist eine DDR-Wortschöpfung, die "Roboter & Elektronik" verbindet. Der Film wirft einen Blick in den Kern dieses DDR-Vorzeigeunternehmens. Wie sah der Kampf um das Weltniveau aus? Unter welchen Zwängen und mit welchen Anreizen wurde gedacht und gearbeitet? In den 20 Jahren seines Bestehens wurde "robotron" zum größten Industriekombinat und gleichzeitig zum Inbegriff dessen, was an moderner Technik im Sozialismus möglich war. Bei Insidern im In- und Ausland waren die Leistungen der Ingenieure durchaus anerkannt. Das Kombinat mit 68.000 Mitarbeitern umfasste 21 Betriebe u.a. in Dresden, Weimar, Sömmerda, Karl-Marx-Stadt, Erfurt, Radeberg, Zella-Mehlis, Bad Liebenwerda, Pirna, Leipzig. Der Umsatz belief sich 1989 auf 12,8 Mrd. Mark. Eine Erfolgsgeschichte, die nur 6 Monate später durch die Treuhand einfach ad acta gelegt wurde. Nachfolgeunternehmen profitieren vom Potential der hochqualifizierten "robotron"- Fachkräfte bis in die Gegenwart. Bonusfilme: - "Maschinelles Lochkartenverfahren", 1964. Ein Instruktionsfilm für das Verfahren zur elektromechanischen Datenverarbeitung. Er beschreibt die Rechentechnik "vor dem Chip" und macht erst wirklich deutlich, wie groß der Schritt in die moderne IT gewesen ist! - "So wird's gemacht" 1976. Ein Film des VEB Robotron Leipzig zur "Rationalisierung im großen Stil bei konventionellen Büromaschinen". - "Mitten im Betrieb", 1988. Ein Film des VEB Robotron Elektronik Riesa.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
mdr Garten - Das grüne Telefon
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Anruf: Hilfe für den grünen DaumenOb Kampf gegen Giersch, das Schneiden der Hamamelis oder die Gladiole, die einfach nicht blühen will - wer schnelle und kompetente Hilfe brauchte, rief samstags bei der erfolgreichen Radiosendung "Das grüne Telefon" des MDR Thüringen an. Der langjährige Parkleiter des egaparks in Erfurt, Horst Schöne, und die beliebte Radiomoderatorin Claudia Look-Hirnschal halfen den Zuhörern mit Expertise, Herz und Humor.Nun gibt es endlich "Das grüne Telefon" als Nachschlagewerk zu Garten, Balkon und Zimmerpflanzen:- Aus dem Radio ins Buch: "Das grüne Telefon", die beliebte Sendung des MDR Thüringen, als Gartenratgeber- Über 200 Antworten auf die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen aus weit über 5000 Radiotelefonaten- Für drinnen und draußen: ob Zimmerpflanze, Zwiebelgewächs, Staude oder Baum - die kompetenten Ratschläge der beiden Gartenexperten helfen weiter- Das Gartenjahr im Blick: alle Gartenprobleme sind nach Monaten geordnet- EineHommage und Erinnerung an die beliebte und zu früh verstorbene Moderatorin- Das Wissen der MDR Garten Experten: ein wunderbares Geschenk für Garten-Einsteiger und erfahrene Hobby-GärtnerDas "grüne Telefon" - schneller und kompetenter Rat für jeden GärtnerWie bringe ich meinen Weihnachtsstern wieder zum Blühen? Wann müssen Ziersträucher geschnitten werden? Wo soll ich meine mediterranen Kübelpflanzen überwintern? Die Fragen der Hobby-Gärtner stellen einen bunten Querschnitt typischer Gartenprobleme dar.Ganz ausführlich beantwortet Horst Schöne, erfahrener Gärtner und Diplom-Ingenieur für Gartenbau, alle Fragen mit großer Kompetenz und einem kleinem Augenzwinkern. Zugleich ehrt er in jedem Kapitel mit einer persönlichen Erzählung die verstorbene Radiomoderatorin Claudia Look-Hirnschal, die gemeinsam mit ihm 15 Jahre lang die beliebte Gartensendung im MDR moderierte.Für Gartenfreunde und Pflanzenliebhaber ist dieser praktische Ratgeber eine wahre Fundgrube an wertvollen Tippsaus der Praxis!

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
mdr Garten - Das grüne Telefon
18,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Anruf: Hilfe für den grünen DaumenOb Kampf gegen Giersch, das Schneiden der Hamamelis oder die Gladiole, die einfach nicht blühen will - wer schnelle und kompetente Hilfe brauchte, rief samstags bei der erfolgreichen Radiosendung "Das grüne Telefon" des MDR Thüringen an. Der langjährige Parkleiter des egaparks in Erfurt, Horst Schöne, und die beliebte Radiomoderatorin Claudia Look-Hirnschal halfen den Zuhörern mit Expertise, Herz und Humor.Nun gibt es endlich "Das grüne Telefon" als Nachschlagewerk zu Garten, Balkon und Zimmerpflanzen:- Aus dem Radio ins Buch: "Das grüne Telefon", die beliebte Sendung des MDR Thüringen, als Gartenratgeber- Über 200 Antworten auf die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen aus weit über 5000 Radiotelefonaten- Für drinnen und draußen: ob Zimmerpflanze, Zwiebelgewächs, Staude oder Baum - die kompetenten Ratschläge der beiden Gartenexperten helfen weiter- Das Gartenjahr im Blick: alle Gartenprobleme sind nach Monaten geordnet- EineHommage und Erinnerung an die beliebte und zu früh verstorbene Moderatorin- Das Wissen der MDR Garten Experten: ein wunderbares Geschenk für Garten-Einsteiger und erfahrene Hobby-GärtnerDas "grüne Telefon" - schneller und kompetenter Rat für jeden GärtnerWie bringe ich meinen Weihnachtsstern wieder zum Blühen? Wann müssen Ziersträucher geschnitten werden? Wo soll ich meine mediterranen Kübelpflanzen überwintern? Die Fragen der Hobby-Gärtner stellen einen bunten Querschnitt typischer Gartenprobleme dar.Ganz ausführlich beantwortet Horst Schöne, erfahrener Gärtner und Diplom-Ingenieur für Gartenbau, alle Fragen mit großer Kompetenz und einem kleinem Augenzwinkern. Zugleich ehrt er in jedem Kapitel mit einer persönlichen Erzählung die verstorbene Radiomoderatorin Claudia Look-Hirnschal, die gemeinsam mit ihm 15 Jahre lang die beliebte Gartensendung im MDR moderierte.Für Gartenfreunde und Pflanzenliebhaber ist dieser praktische Ratgeber eine wahre Fundgrube an wertvollen Tippsaus der Praxis!

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Asymmetrie moderner Kämpfe. Wie Drohnen uns...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,3, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Krieg/War, Sprache: Deutsch, Abstract: Solange Menschen bereits Kriege führen, solange hat Technik ihren Kampf gegeneinander beeinflusst. Es ging stets darum, seine eigenen Soldaten bestmöglich zu schützen und gleichzeitig dem Feind größtmöglichen Schaden zuzufügen. Dies ist die fundamentale Logik eines jeden Krieges. Aus diesem Grund entwickelten die Germanen ihre Speere, die Römer ihre Katapulte und im Mittelalter konnten die Krieger mit der Armbrust oder dem Langbogen vortrefflich aus langer Entfernung heraus ihre Feinde unschädlich machen. Auch die Interkontinentalraketen des Kalten Krieges folgen derselben zerstörerischen Logik: Andere Töten, am besten, ohne selbst getötet zu werden. Drohnen fügen sich nahtlos in die Historie dieser Waffen ein. Sie sind quasi schlicht die Katapult- oder Armbrustvariante des Hochtechnologiezeitalters.In diesem Statement soll es daher nicht darum gehen, Drohnen aufgrund ihrer Fähigkeiten zu einer besonders gefährlichen oder komplett neu erfundenen Waffengattung zu erklären - was sie nämlich nicht sind. Vielmehr soll auf den folgenden Seiten argumentiert und erläutert werden, wie und warum Drohnen die Art, wie wir Kriege führen, verändern werden. Denn obwohl Menschen andere Menschen schon sehr lange aus großer Entfernung töten oder überwachen können, werden Drohnen die Dimensionen, in denen beides geschieht, verschieben. Eine Drohne ist wesentlich billiger als ein Spionage-Satellit, schwieriger zu orten als ein Kampfjet und weitaus einfacher zu ersetzen als ein menschlicher Scharfschütze. Die Hemmschwelle eines kriegerischen Akts wird dadurch gesenkt.In der Forschung spricht man in diesem Zusammenhang von einer Transformation des Krieges und von einer wachsenden Asymmetrie der Konflikte. Als asymmetrisch kann ein Konflikt beschrieben werden, "in dem ein qualitativ als auch technisch überlegener Akteur auf einen sowohl qualitativ als auch technisch unterlegenen Akteur trifft [...]." Drohnen verstärken also das Kräfteungleichgewicht zwischen verschiedenen Kriegsparteien, wenn nur eine Seite über solche Waffen verfügt. Der Hauptteil dieses Statements ist in drei Punkte unterteilt. Im ersten wird versucht, darzulegen, wie Drohnen den Effekt der Asymmetrie des Krieges verschärfen. Im zweiten Teil soll es darum gehen, wie und ob Drohnen zu einer Entkopplung von Krieg und Krieger beitragen können. Im dritten Teil wird die Auswirkungen der Drohnen auf den unterlegenen Gegner beleuchtet.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Die Asymmetrie moderner Kämpfe. Wie Drohnen uns...
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,3, Universität Erfurt (Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Krieg/War, Sprache: Deutsch, Abstract: Solange Menschen bereits Kriege führen, solange hat Technik ihren Kampf gegeneinander beeinflusst. Es ging stets darum, seine eigenen Soldaten bestmöglich zu schützen und gleichzeitig dem Feind größtmöglichen Schaden zuzufügen. Dies ist die fundamentale Logik eines jeden Krieges. Aus diesem Grund entwickelten die Germanen ihre Speere, die Römer ihre Katapulte und im Mittelalter konnten die Krieger mit der Armbrust oder dem Langbogen vortrefflich aus langer Entfernung heraus ihre Feinde unschädlich machen. Auch die Interkontinentalraketen des Kalten Krieges folgen derselben zerstörerischen Logik: Andere Töten, am besten, ohne selbst getötet zu werden. Drohnen fügen sich nahtlos in die Historie dieser Waffen ein. Sie sind quasi schlicht die Katapult- oder Armbrustvariante des Hochtechnologiezeitalters.In diesem Statement soll es daher nicht darum gehen, Drohnen aufgrund ihrer Fähigkeiten zu einer besonders gefährlichen oder komplett neu erfundenen Waffengattung zu erklären - was sie nämlich nicht sind. Vielmehr soll auf den folgenden Seiten argumentiert und erläutert werden, wie und warum Drohnen die Art, wie wir Kriege führen, verändern werden. Denn obwohl Menschen andere Menschen schon sehr lange aus großer Entfernung töten oder überwachen können, werden Drohnen die Dimensionen, in denen beides geschieht, verschieben. Eine Drohne ist wesentlich billiger als ein Spionage-Satellit, schwieriger zu orten als ein Kampfjet und weitaus einfacher zu ersetzen als ein menschlicher Scharfschütze. Die Hemmschwelle eines kriegerischen Akts wird dadurch gesenkt.In der Forschung spricht man in diesem Zusammenhang von einer Transformation des Krieges und von einer wachsenden Asymmetrie der Konflikte. Als asymmetrisch kann ein Konflikt beschrieben werden, "in dem ein qualitativ als auch technisch überlegener Akteur auf einen sowohl qualitativ als auch technisch unterlegenen Akteur trifft [...]." Drohnen verstärken also das Kräfteungleichgewicht zwischen verschiedenen Kriegsparteien, wenn nur eine Seite über solche Waffen verfügt. Der Hauptteil dieses Statements ist in drei Punkte unterteilt. Im ersten wird versucht, darzulegen, wie Drohnen den Effekt der Asymmetrie des Krieges verschärfen. Im zweiten Teil soll es darum gehen, wie und ob Drohnen zu einer Entkopplung von Krieg und Krieger beitragen können. Im dritten Teil wird die Auswirkungen der Drohnen auf den unterlegenen Gegner beleuchtet.

Anbieter: buecher
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot