Angebote zu "Vorurteilen" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Vor- und Nachteile des fibelfreien Anfangsu...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (Erziehunsgwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Kindliche Sprachentwicklung, Schriftsprache, Kinderliteratur und Neue Medien , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Auffassung der Vertreter des fibelfreien Anfangsunterrichts stehe in der fibelgestützte Methodik nicht der Schüler selbst mit seinen individuellen Prädispositionen im Vordergrund und würde demnach auch nicht mit einer darauf abgestimmten Unterrichtsmethodik in seinem Lernprozess unterstützt. An diese Stelle rücke stattdessen eine Anpassung des Schülers an das vorgegebene Schulbuch. In der Konfrontation von Befürwortern der fibelfreien Methode und den Unterstützern des fibelgebundenen Unterrichts in der Fachliteratur, insbesondere in Fachzeitschriften, zeigen sich teilweise unüberbrückbare Gegensätze. Beide Seiten stehen sich dabei dogmatisch gegenüber. Oft sind die jeweils entgegengesetzten Methoden mit Vorurteilen belastet. So wird zum Teil der fibelgebundene Unterricht mit einem lehrerzentrierten und abspulenden Unterricht gleichgesetzt und der fibelfreie Anfangsunterricht mit einem offenen, modernen, kindgemässen und entdeckenden Unterricht assoziiert. Anzumerken ist dabei aber auch, dass auf beiden Seiten in der Unterrichtspraxis das Gegenbeispiel existieren kann. Weiterhin fällt auf, dass oftmals von beiden Sichtweisen die gleichen Aspekte aus einer anderen Perspektive herausgegriffen werden, um die Vorteile der jeweils unterstützten Methodik zu begründen. Auch werfen sich beide Seiten vor, ihre Methoden realitätsfremd zu verteidigen oder auch ungenügende empirische Grundlagen für ihre Argumentation zu nutzen. Im Rahmen dieser Arbeit konzentrieren sich die Verfasserinnen auf den fibelfreien Anfangsunterricht und beleuchten seine Vor- und Nachteile. Es werden Thesen formuliert, die sich aus der Auseinandersetzung der Methodiker ergeben. Die

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Vor- und Nachteile des fibelfreien Anfangsu...
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (Erziehunsgwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Kindliche Sprachentwicklung, Schriftsprache, Kinderliteratur und Neue Medien , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Auffassung der Vertreter des fibelfreien Anfangsunterrichts stehe in der fibelgestützte Methodik nicht der Schüler selbst mit seinen individuellen Prädispositionen im Vordergrund und würde demnach auch nicht mit einer darauf abgestimmten Unterrichtsmethodik in seinem Lernprozess unterstützt. An diese Stelle rücke stattdessen eine Anpassung des Schülers an das vorgegebene Schulbuch. In der Konfrontation von Befürwortern der fibelfreien Methode und den Unterstützern des fibelgebundenen Unterrichts in der Fachliteratur, insbesondere in Fachzeitschriften, zeigen sich teilweise unüberbrückbare Gegensätze. Beide Seiten stehen sich dabei dogmatisch gegenüber. Oft sind die jeweils entgegengesetzten Methoden mit Vorurteilen belastet. So wird zum Teil der fibelgebundene Unterricht mit einem lehrerzentrierten und abspulenden Unterricht gleichgesetzt und der fibelfreie Anfangsunterricht mit einem offenen, modernen, kindgemässen und entdeckenden Unterricht assoziiert. Anzumerken ist dabei aber auch, dass auf beiden Seiten in der Unterrichtspraxis das Gegenbeispiel existieren kann. Weiterhin fällt auf, dass oftmals von beiden Sichtweisen die gleichen Aspekte aus einer anderen Perspektive herausgegriffen werden, um die Vorteile der jeweils unterstützten Methodik zu begründen. Auch werfen sich beide Seiten vor, ihre Methoden realitätsfremd zu verteidigen oder auch ungenügende empirische Grundlagen für ihre Argumentation zu nutzen. Im Rahmen dieser Arbeit konzentrieren sich die Verfasserinnen auf den fibelfreien Anfangsunterricht und beleuchten seine Vor- und Nachteile. Es werden Thesen formuliert, die sich aus der Auseinandersetzung der Methodiker ergeben. Die gegensätzlichen Auffassungen werden in diesen Kontext ebenso eingearbeitet wie die Zusammenhänge mit fachdidaktischen, pädagogischen und psychologischen Aspekten.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Rechtsberatung durch den Anwalt
5,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Erfurt (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Beratungspraxis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wann brauche ich einen Rechtsanwalt? Diese Frage stellen sich in Deutschland immer mehr Menschen. Es wird geklagt und prozessiert auf Teufel komm raus und deutsche Gerichte können sich schon gar nicht mehr retten vor lauter Klagen. Der Anwalt - ein Beruf den heutzutage jeder kennt. Sei es durch unzählige Gerichtsshows am Nachmittag im Fernsehen, von Erzählungen Bekannter oder aus eigener Erfahrung. Ihm haften die vielfältigsten Images an, er hat mit Vorurteilen zu kämpfen und ist doch ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, welche durch Auseinandersetzungen, Streitereien und dem unbedingten Willen, 'im Recht zu liegen', geprägt ist. Der Anwalt - ein Beruf mit vielen Facetten. Er kann sich auf das Mitrecht spezialisieren, auf das Familienrecht, das Immobilien- und Baurecht oder auf das Steuerrecht. Braucht man einen Rechtsberater in der heutigen Zeit, so wird man kaum Schwierigkeiten haben, einen Spezialisten zu finden. Egal ob man sich mit dem Nachbarn um einen Baum streitet, dessen Äste zu weit in den eigenen Garten hängen, oder ob man Hilfe und Beratung auf Grund eines Unfalls benötigt - der Anwalt kann helfen. '110.843 zugelassene Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Deutschland zum 1.1.2001, so die jüngste veröffentlichte Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer, ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 6,07%. Aufgrund der momentan in der Ausbildung befindlichen Studenten und Referendaren wird diese Zahl aller Voraussicht nach weiter wachsen.'1 Doch bringt Masse auch Klasse? Wie sieht es aus mit der Fähigkeit zu beraten, wie ist der Kontakt zu Mandanten, was macht die Rechtsberatung lohnenswert und ist die Beratereignung eines Anwalts wirklich wichtig? In den folgenden Ausführungen meiner Arbeit, möchte ich auf den Beruf des Anwalts allgemein eingehen und danach einige Ausführungen zum Thema Beratung machen. Natürlich kann ich das alles nur in einem sehr eng gefassten Rahmen und nur ansatzweise, da die nähere Beschäftigung mit diesem Thema den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen der Arbeit übersteigen würde. Es kann deshalb hier nur um einen kleinen Einblick in ein komplexes Thema gehen, der zunächst einmal die Rolle des Anwalts bei der Rechtsberatung darstellen soll.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Vor- und Nachteile des fibelfreien Anfangsu...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (Erziehunsgwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Kindliche Sprachentwicklung, Schriftsprache, Kinderliteratur und Neue Medien , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Auffassung der Vertreter des fibelfreien Anfangsunterrichts stehe in der fibelgestützte Methodik nicht der Schüler selbst mit seinen individuellen Prädispositionen im Vordergrund und würde demnach auch nicht mit einer darauf abgestimmten Unterrichtsmethodik in seinem Lernprozess unterstützt. An diese Stelle rücke stattdessen eine Anpassung des Schülers an das vorgegebene Schulbuch. In der Konfrontation von Befürwortern der fibelfreien Methode und den Unterstützern des fibelgebundenen Unterrichts in der Fachliteratur, insbesondere in Fachzeitschriften, zeigen sich teilweise unüberbrückbare Gegensätze. Beide Seiten stehen sich dabei dogmatisch gegenüber. Oft sind die jeweils entgegengesetzten Methoden mit Vorurteilen belastet. So wird zum Teil der fibelgebundene Unterricht mit einem lehrerzentrierten und abspulenden Unterricht gleichgesetzt und der fibelfreie Anfangsunterricht mit einem offenen, modernen, kindgemäßen und entdeckenden Unterricht assoziiert. Anzumerken ist dabei aber auch, dass auf beiden Seiten in der Unterrichtspraxis das Gegenbeispiel existieren kann. Weiterhin fällt auf, dass oftmals von beiden Sichtweisen die gleichen Aspekte aus einer anderen Perspektive herausgegriffen werden, um die Vorteile der jeweils unterstützten Methodik zu begründen. Auch werfen sich beide Seiten vor, ihre Methoden realitätsfremd zu verteidigen oder auch ungenügende empirische Grundlagen für ihre Argumentation zu nutzen. Im Rahmen dieser Arbeit konzentrieren sich die Verfasserinnen auf den fibelfreien Anfangsunterricht und beleuchten seine Vor- und Nachteile. Es werden Thesen formuliert, die sich aus der Auseinandersetzung der Methodiker ergeben. Die

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Entgegenwirken einer Islamphobie durch Islamisc...
13,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,3, Universität Erfurt, Veranstaltung: Islamphobie und Judenfeindschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachwachsenden Generationen stehen im Mittelpunkt von Bildung und Erziehung. Daher müssen gesellschaftliche Veränderungen in der Schule besprochen werden. Hierbei fällt die Betrachtung realer oder potenzieller Konfliktträchtigkeit interkultureller und interreligiöser Beziehungen der deutschen Gesellschaft besonders ins Blickfeld (Biener S.13). Gerade Deutschland kann sich einen interreligiösen Analphabetismus nicht leisten, gerade in Blick auf die jahrelange Diskriminierung und der späteren Verfoldung und Ermoderung von Juden. An dieser Stelle lässt sich fragen, welche Kenntnisse und Einstellungen deutsche Schülerinnen und Schüler bezüglich eines Zusammenlebens mit anderen Religionen benötigen. In meiner selbstständigen Hausarbeit möchte ich mich diesbezüglich konkret auf den Islam und der damit verbundenen Ängstlichkeit vor diesem beziehen. Deutsche Schülerinnen und Schüler müssen die Möglichkeit bekommen, mit anderen Religionen in Kontakt zu treten, um diesen nicht ängstlich oder mit Vorurteilen gegenüber zu stehen. 'Ausgrenzung, Angst und Abwehr führ[t]en [...] zu Isolierung, bis zur Herausbildung extremistischer Gegenpositionen und zu wachsender Gewaltbereitschaft' (Stock 1). Da in Deutschland derzeit etwa drei Millionen Muslime leben und diese die größte nicht-christliche Gruppe in Deutschland sind, ist es nahe liegend, den Islam in den deutschen Religionsunterricht zu integrieren oder sogar einen Islamischen Religionsunterricht zu schaffen, um dazu beizutragen, Voreingenommenheiten zu verhindern. Auch muslimischen Schülern sollte durch die Institution Schule der islamische Glaube nahe gebracht werden, um Eltern bei der Glaubensvermittlung zu unterstützen. Nach Stock (1), ist es äußerst wichtig, vermehrt Integration anz

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Rechtsberatung durch den Anwalt
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Erfurt (Erziehungswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Beratungspraxis, Sprache: Deutsch, Abstract: Wann brauche ich einen Rechtsanwalt? Diese Frage stellen sich in Deutschland immer mehr Menschen. Es wird geklagt und prozessiert auf Teufel komm raus und deutsche Gerichte können sich schon gar nicht mehr retten vor lauter Klagen. Der Anwalt - ein Beruf den heutzutage jeder kennt. Sei es durch unzählige Gerichtsshows am Nachmittag im Fernsehen, von Erzählungen Bekannter oder aus eigener Erfahrung. Ihm haften die vielfältigsten Images an, er hat mit Vorurteilen zu kämpfen und ist doch ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, welche durch Auseinandersetzungen, Streitereien und dem unbedingten Willen, 'im Recht zu liegen', geprägt ist. Der Anwalt - ein Beruf mit vielen Facetten. Er kann sich auf das Mitrecht spezialisieren, auf das Familienrecht, das Immobilien- und Baurecht oder auf das Steuerrecht. Braucht man einen Rechtsberater in der heutigen Zeit, so wird man kaum Schwierigkeiten haben, einen Spezialisten zu finden. Egal ob man sich mit dem Nachbarn um einen Baum streitet, dessen Äste zu weit in den eigenen Garten hängen, oder ob man Hilfe und Beratung auf Grund eines Unfalls benötigt - der Anwalt kann helfen. '110.843 zugelassene Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte in Deutschland zum 1.1.2001, so die jüngste veröffentlichte Statistik der Bundesrechtsanwaltskammer, ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 6,07%. Aufgrund der momentan in der Ausbildung befindlichen Studenten und Referendaren wird diese Zahl aller Voraussicht nach weiter wachsen.'1 Doch bringt Masse auch Klasse? Wie sieht es aus mit der Fähigkeit zu beraten, wie ist der Kontakt zu Mandanten, was macht die Rechtsberatung lohnenswert und ist die Beratereignung eines Anwalts wirklich wichtig? In den folgenden Ausführungen meiner Arbeit, möchte ich auf den Beruf des Anwalts allgemein eingehen und danach einige Ausführungen zum Thema Beratung machen. Natürlich kann ich das alles nur in einem sehr eng gefaßten Rahmen und nur ansatzweise, da die nähere Beschäftigung mit diesem Thema den zeitlichen und inhaltlichen Rahmen der Arbeit übersteigen würde. Es kann deshalb hier nur um einen kleinen Einblick in ein komplexes Thema gehen, der zunächst einmal die Rolle des Anwalts bei der Rechtsberatung darstellen soll.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Die Vor- und Nachteile des fibelfreien Anfangsu...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Schulpädagogik, Note: 1,0, Universität Erfurt (Erziehunsgwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Kindliche Sprachentwicklung, Schriftsprache, Kinderliteratur und Neue Medien , Sprache: Deutsch, Abstract: Nach Auffassung der Vertreter des fibelfreien Anfangsunterrichts stehe in der fibelgestützte Methodik nicht der Schüler selbst mit seinen individuellen Prädispositionen im Vordergrund und würde demnach auch nicht mit einer darauf abgestimmten Unterrichtsmethodik in seinem Lernprozess unterstützt. An diese Stelle rücke stattdessen eine Anpassung des Schülers an das vorgegebene Schulbuch. In der Konfrontation von Befürwortern der fibelfreien Methode und den Unterstützern des fibelgebundenen Unterrichts in der Fachliteratur, insbesondere in Fachzeitschriften, zeigen sich teilweise unüberbrückbare Gegensätze. Beide Seiten stehen sich dabei dogmatisch gegenüber. Oft sind die jeweils entgegengesetzten Methoden mit Vorurteilen belastet. So wird zum Teil der fibelgebundene Unterricht mit einem lehrerzentrierten und abspulenden Unterricht gleichgesetzt und der fibelfreie Anfangsunterricht mit einem offenen, modernen, kindgemäßen und entdeckenden Unterricht assoziiert. Anzumerken ist dabei aber auch, dass auf beiden Seiten in der Unterrichtspraxis das Gegenbeispiel existieren kann. Weiterhin fällt auf, dass oftmals von beiden Sichtweisen die gleichen Aspekte aus einer anderen Perspektive herausgegriffen werden, um die Vorteile der jeweils unterstützten Methodik zu begründen. Auch werfen sich beide Seiten vor, ihre Methoden realitätsfremd zu verteidigen oder auch ungenügende empirische Grundlagen für ihre Argumentation zu nutzen. Im Rahmen dieser Arbeit konzentrieren sich die Verfasserinnen auf den fibelfreien Anfangsunterricht und beleuchten seine Vor- und Nachteile. Es werden Thesen formuliert, die sich aus der Auseinandersetzung der Methodiker ergeben. Die gegensätzlichen Auffassungen werden in diesen Kontext ebenso eingearbeitet wie die Zusammenhänge mit fachdidaktischen, pädagogischen und psychologischen Aspekten.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Entgegenwirken einer Islamphobie durch Islamisc...
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Theologie - Religion als Schulfach, Note: 1,3, Universität Erfurt, Veranstaltung: Islamphobie und Judenfeindschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Die nachwachsenden Generationen stehen im Mittelpunkt von Bildung und Erziehung. Daher müssen gesellschaftliche Veränderungen in der Schule besprochen werden. Hierbei fällt die Betrachtung realer oder potenzieller Konfliktträchtigkeit interkultureller und interreligiöser Beziehungen der deutschen Gesellschaft besonders ins Blickfeld (Biener S.13). Gerade Deutschland kann sich einen interreligiösen Analphabetismus nicht leisten, gerade in Blick auf die jahrelange Diskriminierung und der späteren Verfoldung und Ermoderung von Juden. An dieser Stelle lässt sich fragen, welche Kenntnisse und Einstellungen deutsche Schülerinnen und Schüler bezüglich eines Zusammenlebens mit anderen Religionen benötigen. In meiner selbstständigen Hausarbeit möchte ich mich diesbezüglich konkret auf den Islam und der damit verbundenen Ängstlichkeit vor diesem beziehen. Deutsche Schülerinnen und Schüler müssen die Möglichkeit bekommen, mit anderen Religionen in Kontakt zu treten, um diesen nicht ängstlich oder mit Vorurteilen gegenüber zu stehen. 'Ausgrenzung, Angst und Abwehr führ[t]en [...] zu Isolierung, bis zur Herausbildung extremistischer Gegenpositionen und zu wachsender Gewaltbereitschaft' (Stock 1). Da in Deutschland derzeit etwa drei Millionen Muslime leben und diese die grösste nicht-christliche Gruppe in Deutschland sind, ist es nahe liegend, den Islam in den deutschen Religionsunterricht zu integrieren oder sogar einen Islamischen Religionsunterricht zu schaffen, um dazu beizutragen, Voreingenommenheiten zu verhindern. Auch muslimischen Schülern sollte durch die Institution Schule der islamische Glaube nahe gebracht werden, um Eltern bei der Glaubensvermittlung zu unterstützen. Nach Stock (1), ist es äusserst wichtig, vermehrt Integration anz

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot